Lisicki im Schnelldurchgang weiter

TennisGrand Slams

24.06.2014

Lisicki im Schnelldurchgang weiter

Vorjahresfinalistin Sabine Lisicki ist im Schnelldurchgang in die zweite Runde von Wimbledon eingezogen. Die Weltranglisten-19. aus Berlin setzte sich in ihrem Auftaktmatch auf dem Center Court gegen die Israelin Julia Glushko nach 57 Minuten 6:2, 6:1 durch.

Lisicki trifft nun auf Karolina Pliskova (Tschechien), die sie in dieser Saison bereits beim Sandplatzturnier in Madrid geschlagen hat.

353 Tage nach der Finalniederlage gegen die Französin Marion Bartoli hatte Lisicki keine Probleme mit ihrer gleichaltrigen Gegnerin.

Die 24-Jährige, die seit ihrem unvollendeten Sommermärchen 2013 in einer Formkrise steckt, stellte besonders beim Aufschlag und mit der Vorhand ihre Qualität auf Rasen unter Beweis, ließ sich jedoch Platz für eine Steigerung.

Lisicki folgte mit ihrem Triumph, den die zurückgetretene Bartoli aus der Royal Box verfolgte, Andrea Petkovic (Nr. 20) und Mona Barthel in Runde zwei.

Ihr Kommentar

Sie müssen angemeldet seinum ein Kommentar schreiben zu können.

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.